viel zu erzählen.

nuovo indirizzo.
also zuerst mal: die romi und ich sind am samstag in unsere wunderschöne neue wohnung eingezogen. ursprünglich wollten wir ja mit italienern zusammenwohnen,aber bei den wohnungen, die wir angeschaut haben, hat uns irgendwie keiner der mitbewohner sonderlich überzeugt. daraufhin haben wir uns gedacht,es ist vielleicht so am besten, weil es dann kein problem ist,wenn durchgehend besuch dasteht. und wir sind sehr zufrieden mit der entscheidung. ((: die wohnung ist der hammer! in der schönsten straße der stadt, gleich bei der uni und gleich im zentrum und einfach sooo schön. alles ist ganz neu renoviert und wird jetzt erst langsam fertig (dazu später). vom wohnzimmer geht eine wendeltreppe in mein zimmer und von der küche so eine kleine stiege in romis zimmer nach oben, das heißt wir wohnen beide auf einer galerie. ziemlich lässig also. fotos folgen..

die vermieter.
… sind die wahrscheinlich süßesten menschen,die ich je getroffen habe. so ein nettes altes sizilianisches ehepaar, michele und carla. nachdem das in italien so üblich ist, dass die vermieter die wohnung mit möbeln einrichten, kriegen wir somit grad alles völlig neu und müssen nichts dafür bezahlen. das einzige,das wir selbst bezahlt haben, war das bett, weil wir uns unbedingt eingebildet haben, dass wir ein großes brauchen, was für die beiden vollkommen unverständlich war, weil man in italien normalerweise 80×1.80 m für studentenzimmer hat (true story, keine ahnung wie die leute schlafen können). also sind sie gleich mal mit uns gemeinsam zu ikea gefahren zwecks möbel kaufen. seither gibts in unserer wohnung matratzen und ein bad. ansonsten sitzen wir am balkon oder am wohnzimmerboden,weil leider noch gar nix da ist bzw aufgebaut ist. die liebe carla hat keine lust was zu machen und der gute michele ist leider handwerklich nicht so überaus begabt,hat aber auch wenig freude daran das uns mädels zu überlassen. vorhin sind grad wieder sachen gekommen und wir haben uns vermutlich noch nie im leben so sehr über einen sessel gefreut.

codice fiscale.
weil ich hauptmieterin bin wollten die beiden für den vertrag so einen codice fiscale von mir haben. hab ich logischerweise nicht,weil ich ja keine italienerin..verzeihung,sizilianerin bin. damit ich sowas krieg hat mich der michele heute mit dem motorino abgeholt und ist mit mir aufs amt gefahren. das liegt in einer bucht am meer, ich brauch also weder zu beschreiben wie unglaublich schön die gegend dort war, noch wie lustig italienische meldeämter sind. ich hab bei der fahrt dorthin schon durchgehend gelacht,weil ich die situation erstens recht amüsant gefunden habe mit meinem 60jährigen vermieter auf dem moped durch die stadt zu fahren und zweitens weil der mann den italienischen fahrstil definitiv erfunden hat. abgesehen von roten ampeln ignorieren hat er auch ein talent dafür über kreisverkehre mit randstein plus blumenbeet in der mitte einfach grade drüber zu fahren. „troppo complicato“ hat er mir erklärt und ich hab auf der fahrt einfach sage und schreibe 7 mal mit dem knie an einem auto gestreift. aber ich lebe, good to know.

ansonsten.
naja und wenn wir nicht grad möbel aufbauen bei ca 40 grad gehen wir mit unserem neuen coolen italienischen trolly auf den markt oder laufen mit der mizzi durch die gegend.die mizzi heißt eigentlich jean carol, aber jeder braucht eine mizzi in seinem leben, also heißt sie jetzt halt so. am meer waren wir auch endlich, mit dem organisierten verbrechen haben wir bekanntschaft gemacht, nur eis haben wir noch immer keins gegessen. warum weiß keiner so genau.
zusammengefasst: mir und meinen nachgezählten 34 gelsenstichen gehts fabelhaft. tanti baci aus dem süden.xx

Ein Kommentar zu “viel zu erzählen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s