mmhh, pistazien.

erste uniwoche.
dienstag hat die uni begonnen – unter anführungszeichen. wir hatten mal einen einführungstag,bei dem wir allerdings relativ wenig verstanden haben, weil nur italienisches englisch (ja,das ist eine eigene sprache) und spanisch geredet wurde. die spanischen erasmus-menschen sind hier eine ziemliche landplage, verstehen kein wort italienisch, können genauso wenig englisch und sind aber gleich sauer,wenn man nicht spanisch spricht mit ihnen,weil sie davon ausgehen,dass das eh jeder kann.
am mittwoch dann mussten wir nur zu einem fünf minuten-gespräch auf die uni hin und am donnerstag das gleiche. das mühsame an dem ganzen spaß war eigentlich nur das ständige warten, denn ein termin um 9 uhr findet grundsätzlich frühestens um 11 wirklich statt. aber das ist jetzt eigentlich gelogen, die sizilianer warten nämlich nicht – sie reflektieren. das gleiche gilt für den bus, den reflektiert man allerdings recht intensiv,weil man nie wissen kann,ob er überhaupt kommt. so viel dazu, das hab ich schon gelernt. nächste woche sollte die uni dann richtig losgehen, mal schauen wie lang wir darauf noch reflektieren müssen.

la sagra del pistacchio.
gestern waren wir dann auf erasmus-ausflug in bronte. das ist ein ganz süßes kleines kaff gar nicht weit weg von catania (mit dem zug allerdings doch ein längerer weg) und das ist berühmt für seine pistazien. da war dann dieses wochenende das jährliche pistazienfest und dementsprechend haben wir die meiste zeit nur gegessen. mein favorit war crepes mit pistaziennutella, pistazien und pistazienpulver. man sollte meinen man kann es mit den pistazien auch übertreiben,aber dem ist nicht so. ich hab mir das pistaziennutella mal vorsichtshalber gekauft.nomnom. und von der romi hab ich einen barbapapa-luftballon geschenkt bekommen,weil ich so gern ein haustier für die wohnung hätte. die mizzi hat recht a hübsche collage gemacht:

samstagabend.
am gleichen tag waren wir dann in einem club außerhalb von der stadt. beim eingang ist eine ewig lange palmenallee und drinnen sind lauter große kaktusfeigenbäume mit tischen drunter und alles extrem schön beleuchtet. also sobald mich wer besuchen kommt: da müssen wir unbedingt hin! (: das allerbeste an dem abend war dann aber als wir 2 freunde aus catania getroffen haben und die uns mit dem auto nachhause genommen haben. blöderweise waren wir allerdings 4 und somit zu sechst, aber in sizilien stört das ja keinen. wir sind dann natürlich gleich aufgehalten worden und der polizist hat nur gelacht und gemeint,ob wir noch jemanden im kofferraum haben,ansonsten kein problem und hat uns wieder fahren lassen.

so viel dazu, ab übermorgen sollte mein internet endlich wieder mal einen zahn zulegen und dann kann ich wieder skypen. tantissimi baci, a presto!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s